Störung wird geladen

Mehr

Thalys engagiert sich für die Sicherheit unserer Passagiere

Im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen hat der Föderale Öffentliche Dienst Auswärtige Angelegenheiten in Belgien am 28. Juli bestimmte Gebiete in Frankreich zu orangen Reisezonen erklärt. Am 29. Juli haben die Auswärtigen Angelegenheiten in Belgien auch die Niederlande zu einer orangen Reisezone erklärt. Einzelheiten zu den Reisewarnungen sind auf der Website des FÖD Auswärtige Angelegenheiten erhältlich.

Am 28. Juli haben die niederländischen Behörden Antwerpen als orange Reisezone eingestuft. Einzelheiten sind auf Nederland Wereldwijd erhältlich.

Das aktuelle Reiseangebot von Thalys hat weiter Bestand. Als Transportunternehmen trifft Thalys alle erforderlichen Maßnahmen, damit seine Fahrgäste sicher an Bord seiner Züge reisen.

Ab dem 1. August 2020 sind Reisende verpflichtet, das Passenger Locator Form bei ihrer Reise nach Belgien auszufüllen. Diese Vorschrift betrifft Reisende:

  • jeder Staatsangehörigkeit;
  • die sich wenigstens 48 Stunden außerhalb von Belgien aufgehalten haben;
  • die sich wenigstens 48 Stunden in Belgien aufhalten wollen.

Das Formular ist auf der Website des Föderalen Öffentlichen Dienstes Auswärtige Angelegenheiten auf Englisch, Französisch und Niederländisch erhältlich. Es obliegt den Reisenden, das elektronische Formular auszufüllen und zu unterzeichnen, bevor sie ihre Reise antreten.

Responsible together

Die Sicherheit, das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Passagiere sowie Mitarbeiter haben für Thalys höchste Priorität. Während dieser beispiellosen Krise und vor der teilweisen Wiederaufnahme unserer Aktivitäten, führen wir erhöhte Sicherheits- und Hygienemaßnahmen durch. Sie gelten für alle Thalys-Züge und Fahrten zu unseren Destinationen.

"Als internationales Transportunternehmen tragen wir eine wichtige Verantwortung und haben daher beschlossen, die folgenden Maßnahmen zur schrittweisen Wiederaufnahme unserer Services umzusetzen:

  • Maximaler Schutz durch Tragepflicht eines Mundschutzes  und Einhaltung des Mindestabstandes von 1 Meter.
  • Verstärkte Hygiene durch regelmäßige Desinfektion unserer Züge.
  • Mobilisierung unseres gesamten Personals, um unseren Passagieren den bestmöglichen Schutz und Unterstützung zu bieten.

Auf diese Weise garantieren wir maximalen Schutz für alle unsere Passagiere und Mitarbeiter. Dies ist unser Engagement und unsere Priorität", erklärt Bertrand Gosselin, CEO von Thalys.

Maximaler Schutz

Seit dem 4. Mai schreibt Thalys das Tragen eines Mundschutzes für alle Reisenden auf dem gesamten Netz vor. Passagieren, die keinen Mundschutz tragen, kann der Zustieg verweigert werden. 

Thalys bittet, zum Schutz aller Passagiere und Mitarbeiter, die folgenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen zu beachten:

  • Vermeiden Sie den direkten Kontakt mit anderen Passagieren
  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände
  • Husten oder Niesen Sie in die Armbeuge
  • Verwenden Sie Einwegtaschentücher und werfen Sie diese sofort nach Gebrauch weg
  • Bleiben Sie an Ihrem Sitzplatz und beschränken Sie Ihre Bewegungen durch den Zug

Darüber hinaus stellt Thalys an Bord seiner Züge ausreichend Seife zum Händewaschen zur Verfügung.

Thalys encourage chacun à adopter les gestes barrières
Une hygiène renforcée

Erhöhte Hygiene

Jedes Mal, wenn ein Thalys-Zug in einem Zielbahnhof oder in der Werkstatt eintrifft, wird er gründlich desinfiziert. Dies geschieht mehrmals am Tag.

Die folgenden Oberflächen werden vorbeugend desinfiziert:

  • Fahrgastbereich: Tische, Türgriffe, Griffe, Lüftungsgitter unter den Fenstern, Rollos und Mülleimerdeckel
  • Sanitärbereich: Präventive Desinfektion aller Oberflächen (WCs, Waschbecken und Lüftungsgitter)
  • Zwischenraum der Waggons: Türgriffe, Griffe, Druckknöpfe, Mülleimerdeckel, Servicetelefone und Glasflächen.
  • Barbereich: Tische, Türgriffe, Druckknöpfe, Mülleimerdeckel und Lüftungsgitter unter den Fenstern.

Die Thalys Mitarbeiter sind für Sie da

Seit Beginn der Covid-19-Pandemie hat Thalys alle Mitarbeiter für die neuen Abstands- und Sicherheitsregeln sensibilisiert und geschult. Im März diesen Jahres wurde ein Gesundheitsmeldesystem für alle Beschäftigten eingerichtet.

Um alle unsere Mitarbeiter zu schützen, haben wir sie mit Mundschutz und Visieren ausgestattet. Beim Einsteigen stehen mobile Schalter mit Plexiglasschutz zur Verfügung, damit ein ausreichender Abstand bei der Fahrkartenkontrolle ermöglicht wird.  Sollte ein Fahrgast an Bord eines Thalys-Zuges Symptome zeigen, verfügt der Zugleiter über medizinische Gesichtsmasken, um den betroffenen von den anderen Passagieren zu isolieren. Der Zugführer steht darüber hinaus in ständigem Kontakt mit unserem Traffic Control Center. Von dort aus wird der Informationsaustausch mit den zuständigen Gesundheitsbehörden koordiniert.

Des personnels mobilisés pour accompagner et protéger nos clients

Angesichts dieser beispiellosen Situation hat Thalys besondere Umtausch-und Erstattungsregelungen beschlossen.