Störung wird geladen

Mehr

Thalys: 4,8 Prozent mehr Passagiere im ersten Halbjahr

Von Januar bis einschließlich Juni 2019 reisten 4,8 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahr zwischen Deutschland, Belgien, Frankreich und den Niederlanden mit dem internationalen Hochgeschwindigkeitszug Thalys. Zu diesem Erfolg trägt die nachhaltig positive Entwicklung der deutschen Teilstrecke bei: Die Passagierzahlen bei den Reisen von und nach Deutschland stiegen im ersten Halbjahr 2019 um 4,6 Prozent im Vorjahresvergleich. 

„Unsere Züge verbinden Destinationen, die eine wirtschaftlich wachsende Bedeutung, attraktive Freizeitmöglichkeiten und ein großes kulturelles Angebot haben. Es freut uns sehr, dass sowohl mehr Geschäfts- als auch Freizeitreisende Thalys nutzen. Mit 4,8 Prozent Passagierwachstum im ersten Halbjahr 2019 realisieren wir unser Ziel, ein verbindendes, zugängliches und nachhaltiges Mobilitätsangebot für Europa zu schaffen“, sagt Bertrand Gosselin, Geschäftsführer von Thalys.

Ausblick auf den Sommer 2019
Im Vergleich zum Vorjahr haben bis Ende Juni insgesamt 13 Prozent mehr Kunden Thalys-Tickets für Reisen im Juli und August 2019 gebucht. Eine erhöhte Nachfrage stellt das Zugunternehmen insbesondere bei Buchungen durch Familien (+ 26 Prozent) und Jugendliche (+ 24 Prozent) fest.

Gosselin ergänzt: „Unser ehrgeiziger Einsatz zur Förderung der Mobilität in Europa trägt nun Früchte. Wir haben in diesem Jahr drei neue Destinationen in Frankreich an das Thalys-Streckennetz angebunden: Die Hafenstadt Bordeaux ab Brüssel, das Disneyland in Marne-La-Vallée und den Flughafen Roissy-Charles de Gaulle ab Amsterdam. Die erfolgreiche Umsetzung dieser Projekte in 2019 bestätigt unseren Aufwärtstrend."
 

Thalys: 4,8 Prozent mehr Passagiere im ersten Halbjahr

Über Thalys

Thalys Map Seit mehr als zwanzig Jahren verbindet der internationale Hochgeschwindigkeitszug Thalys erfolgreich Deutschland, Belgien, Frankreich und die Niederlande. 2018 beförderte Thalys erstmals mehr als 7,5 Millionen Passagiere.

Thalys-Reisende erreichen von Köln Brüssel in 1h47 sowie Paris in 3h14. Der rote Hochgeschwindigkeitszug verkehrt mit fünf täglichen Hin- und Rückverbindungen auf der deutschen Strecke über Aachen, Köln und Düsseldorf bis Essen. Drei der Züge fahren darüber hinaus von und nach Dortmund.

Seit seiner Gründung hat Thalys mehr als 135 Millionen Reisende befördert und ist mit seinem WLAN-Angebot Vorreiter in Sachen Technologie auf der Schiene. Unter dem Motto „Willkommen bei uns“ bietet Thalys Freizeit- und Geschäftsreisenden ein flexibles, effizientes und ökologisches Mobilitätsangebot: ergonomischer Komfort, herzliche und mehrsprachige Betreuung an Bord sowie qualitätsvolle Bordgastronomie.

Seit Dezember 2017 hat Thalys eine neue Tarifstruktur eingeführt und sein Serviceangebot aktualisiert. Mit den drei neuen Kategorien Standard, Comfort und Premium wählen Thalys Kunden schnell und einfach den für sie passenden Tarif und reisen in der «Standard»-Kategorie schon ab 19 € nach Brüssel und ab 35 € nach Paris. «Comfort»-Kunden reisen in den Abteilen der ersten Klasse und «Premium»-Reisende genießen die herausragende Qualität des erweiterten Thalys Servicepakets, Catering am Platz inklusive.

Thalys ist seit 2015 eine vollwertige Eisenbahngesellschaft mit SNCF und SNCB als Anteilseignern.