Nationaal Brilmuseum

700 Jahre Brillengeschichte

Buchen Sie Ihr Thalys-Ticket

Es sind Vorschläge verfügbar. Scrollen Sie durch die Liste mit den Navigationspfeilen nach unten und oben.

Wählen Sie einen Bahnhof

Es sind Vorschläge verfügbar. Scrollen Sie durch die Liste mit den Navigationspfeilen nach unten und oben.

Wählen Sie einen Bahnhof
Fahrgäste
Verfügen Sie über ein Abonnement?

Versteckt im Stadtviertel der Neun Straßen (9 Straatjes) können Sie im Brillenmuseum (Brilmuseum) 700 Jahre Mode, Design, Kunst und Geschichte der Brille entdecken. Ein Pflichtbesuch für die Fans dieses Accessoires, das ebenso unverzichtbar wie trendy ist.

Medizinisch notwendiges Zubehör und Prestige-Symbol

Das Museum, das aus der Faszination eines privaten Sammlers für optische Gegenstände entstand, nimmt zwei Stockwerke eines bezaubernden Hauses aus dem 17. Jahrhundert ein. 
Hier erfährt man alles über die Geschichte der Brillengestelle und die Methoden, wie sie aufgesetzt werden . Die soziale Geschichte der Brille ist ebenfalls ein immer wiederkehrendes Thema: Man erfährt im Brilmuseum, dass die Gestelle damals wie heute sowohl eine medizinische Notwendigkeit als auch ein Prestige-Symbol darstellen.

Vintage-Modelle, die nirgendwo sonst zu finden sind

Im Erdgeschoss im Dekor der 30er Jahre begrüßt Sie Mijke Teunissen in ihrem Shop, der bereits vier Generationen von Optikern erlebt hat. Eine Vielzahl von Gestellen deckt die Mode und Trends der letzten 100 Jahre ab. Selbst die ältesten Modelle wurden niemals getragen.

Musée des lunettes