Störung wird geladen

Mehr

Hinauf nach Montmartre

Buchen Sie Ihre nächste Reise

Es sind Vorschläge verfügbar. Scrollen Sie durch die Liste mit den Navigationspfeilen nach unten und oben.

Wählen Sie einen Bahnhof

Es sind Vorschläge verfügbar. Scrollen Sie durch die Liste mit den Navigationspfeilen nach unten und oben.

Wählen Sie einen Bahnhof
Fahrgäste
Verfügen Sie über ein Abonnement?

Montmartre abseits der Besichtigungstouren kann richtig entspannend sein.

Noch immer dörfliche Allüren

Die spektakuläre Aussicht auf Paris und den unumgänglichen Place du Tertre kennt wohl jeder, aber das Montmartre-Viertel rund um die Rue Lepic und die Rue des Abbesses wird häufig links liegen gelassen. Auch für die wunderschöne Rue de l'Abreuvoir mit ihren Villen und Gärten aus der vorigen Jahrhundertwende lohnt sich ein Umweg. In der Nummer 18 in der Rue des Saules befindet sich der berühmte Weinberg des Klosters Montmartre. Im Mittelalter gehörte er den Äbtissinnen, heute wird die Produktion von 1.700 Flaschen bei einer Auktion im Rahmen der Weinlese im Oktober verkauft.

Ein beliebtes Wohnviertel

Gegenüber der Nr. 14 in der Rue St. Vincent liegt ein 1500 m² großer verwildeter Garten - ein Segen für die Pariser Artenvielfalt. Wer etwas über die Art der Pariser erfahren möchte, lässt sich auf einer Bank im Park Suzanne Buisson nieder und schaut ganz einfach den Leuten von Montmartre in ihrem Alltag zu. Idyllische Häuser aus den zwanziger Jahren säumen das Kopfsteinpflaster in der Avenue Junot und in der Nummer 77 Rue Lepic liegt das Moulin de la Galette, ein bekanntes Ausflugslokal, in dem es auch heute noch hoch hergeht. Die Radet-Mühle in der Rue Lepic 83 erinnert an den Geldsegen, den die Landwirtschaft in dieses Viertel brachte. Früher waren rund ein Dutzend Mühlen auf dem Hügel in Betrieb. Weil Montmartre am Stadtrand von Paris günstig und volkstümlich war, zog es einst viele Künstler an. Berühmte Maler fanden hier ein Atelier und eine Wohnung und machten Montmartre in ihren Bildern unsterblich.


Montmartre, Paris 18. Arrondissement. Metrostation: Abbesses, Linie 12.
Dauer des Spaziergangs ca. 1,5-2 Stunden. Wenn sie das Dorfambiente erleben möchten, kommen Sie lieber unter der Woche vorbei.

Montmartre

Illustration : villa Léandre©jeanneisère