Störung wird geladen

Mehr

Ein Spaziergang am Rheinufer

Buchen Sie Ihre nächste Reise

Es sind Vorschläge verfügbar. Scrollen Sie durch die Liste mit den Navigationspfeilen nach unten und oben.

Wählen Sie einen Bahnhof

Es sind Vorschläge verfügbar. Scrollen Sie durch die Liste mit den Navigationspfeilen nach unten und oben.

Wählen Sie einen Bahnhof
Fahrgäste
Verfügen Sie über ein Abonnement?

Bekanntlich ist Bewegung gut für den Körper und Kultur gut für den Geist. Beides kann man auf einem Spaziergang am Rhein miteinander verbinden. 

Vom Schlossturm …

Der Ausflug beginnt am alten Schlossturm an der Rheinuferpromenade. Nur dieser Turm, in dem sich heute das Schifffahrtsmuseum befindet, ist noch vom ehemaligen Schloss an der Düssel übriggeblieben. Auf dem Weg zum MedienHafen kann man sich nicht sattsehen an den vorbeifahrenden Schiffe und der Geschäftigkeit am Oberkasseler Rheinufer. Und auch nicht an der Räderwerk-Architektur des Landtagsgebäudes. Direkt daneben steht der Fernsehturm – auch Rheinturm genannt – das Wahrzeichen Düsseldorfs.

… und endet am Ehrenhof

Mit der skulpturalen Architektur von Frank Gehry und seinen vielen Feinschmeckeradressen ist das MedienHafen-Viertel ein beliebter Treffpunkt. Am Parlamentsufer profitieren Spaziergänger von den stillen Sandbuchten und dem sogenannten Paradiesstrand. Überquert man hier die Rheinkniebrücke, erreicht man das andere Rheinufer und erblickt Düsseldorf und seine Skyline aus einer neuen Perspektive.
An der Theodor-Heuss-Brücke gelangt man direkt zur schwimmenden Bootshausanlage Nautic, eine angesagte Party-Location. Zum Abschluss des Spaziergangs lohnt sich ein Besuch der Museen rund um den Ehrenhof.

Rhein Düsseldorf