Störung wird geladen

Mehr

Duisburg

Die Hochburg der Stahl- und Eisenindustrie hat ein neues Standbein: die Industriekultur. Ein ehemaliges Hüttenwerk zählt heute zu den schönsten Freizeitparks der Welt.

Buchen Sie Ihre nächste Reise

Es sind Vorschläge verfügbar. Scrollen Sie durch die Liste mit den Navigationspfeilen nach unten und oben.

Wählen Sie einen Bahnhof

Es sind Vorschläge verfügbar. Scrollen Sie durch die Liste mit den Navigationspfeilen nach unten und oben.

Wählen Sie einen Bahnhof
Fahrgäste
Verfügen Sie über ein Abonnement?

Industriekultur und so viel mehr

Wie viele andere Städte des Ruhrgebiets gehörte Duisburg dank seiner Nähe zum Ruhrpott und der Anwesenheit großer Stahl- und Eisenwerke zum Motor der deutschen Wirtschaft. Die Schwerindustrie hat das Stadtbild unauslöschlich geprägt. Die industrielle Vergangenheit hat Duisburg sich zum Vorteil gemacht. Davon zeugt u. a. der Landschaftspark Duisburg-Nord: Auf dem Gelände des ehemaligen Hüttenwerks haben die kolossalen Türme und Gerüste nun eine neue Würde und Bestimmung gefunden. Darüber hinaus ist die natürliche Vegetation auf dem industriegeprägten Boden zurückgekehrt.

Industrielle Landschaft wird zum Freizeitpark

Wie der Park sich die industrielle Umgebung zunutze macht, ist spektakulär. Die Betonmauern des Möllerbunkers dienen heute als Kletterwände, Hochofen Nr. 5 als Aussichtsplattform und die Erzbunkeranlage als Streckenabschnitt der Riesenröhrenrutsche … Indoor-Tauchbecken, Hochseilgarten, Wander- und Radwege sind weitere Pluspunkte.

Zu den besonders beliebten Veranstaltungen im Landschaftspark scheint das Street Food Festival im Mai zu gehören, auf dem kulinarische Snacks aus aller Welt, nebst Show Cooking und veganer Kost geboten werden. Darüber hinaus finden regelmäßig Filmfestivals, Theateraufführungen, klassische Konzerte oder elektronische Musikevents statt.

 

    • pictogramme baleine Ein Weißwal, der sich 1966 im Rhein verirrte, strandete in Duisburg.
    • pictogramme sidérurgie Noch immer: zweitgrößter Stahlstandort der Welt
    • pictogramme bières Die Studentenbar „Finkenkrug“ hat 222 Biersorten auf der Getränkekarte!

Was vor Ort zu tun ist

Praktische Informationen​

Empfang

Adresse:

Portsmouthplatz 1
47051
Duisburg

Fundsachen:

Unter +49 900 1 99 05 99 oder über das Formular.

Services

  • Parken
  • Fahrradstellplatz
  • Gepäckfächer
  • Kostenfreies WLAN

 

Personen mit eingeschränkter Mobilität

Reservierung von Services am Bahnhof:

Unter +49 180 6 512 512 (täglich von 6:00 bis 22:00 Uhr geöffnet) mindestens 24 Stunden vor der Abreise oder über das Formular.