Störung wird geladen

Mehr

Mit Ihrem Haustier reisen

Was müssen Sie beachten, wenn Ihr Haustier mit an Bord soll

Das müssen Sie beachten, wenn Ihr Haustier mit an Bord soll

Ihr Haustier darf also mit verreisen.

Damit die Reise für alle Fahrgäste so angenehm wie möglich verläuft, achten Sie bitte darauf, dass sich die anderen Fahrgäste durch Ihr Haustier nicht gestört fühlen. Andernfalls ist der Train Manager berechtigt, Ihnen und Ihrem Begleiter einen anderen Platz im Zug zuzuweisen. 

Wir bitten Sie auch, einige Transportvorschriften für die Mitnahme von Haustieren zu beachten:

  • Kleine Hunde und Haustiere unter 6 kg dürfen kostenlos mitreisen, wenn sie sich in einer Transportbox von max. 45 x 30 x 25 cm befinden.
     
  • Hunde, die nicht in einer Transportbox reisen, benötigen eine Fahrkarte zum Tarif „Hund“ (Festpreis von 30 €), um an Bord zugelassen zu werden. 
    Hunde dürfen nur dann im Wagen mitgeführt werden, wenn sie auf dem Schoß des Halters oder an einer kurzen Leine am Boden und mit Maulkorb reisen, so dass sie keine Störung für die Mitreisenden darstellen.
    In Frankreich, Belgien und in den Niederlanden können Sie das Ticket für Ihren Hund im Bahnhof kaufen.
    In Deutschland wenden Sie sich bitte direkt an den Zugbegleiter.
     
  • Blinden- und Assistenzhunde werden immer kostenfrei mitgenommen. 

Bitte beachten Sie, dass Tiere, mit Ausnahme von Blinden- und Assistenzhunden, nicht an Bord der "Thalys Neige" und "Soleil" zugelassen sind.

Nicht erlaubt:

Gefährliche Hunde, Wildtiere und Vögel (Sittiche, Kanarienvögel …) sind an Bord nicht zugelassen.