Javascript ist in Ihrem Browser derzeit nicht aktiviert.
Bitte aktivieren Sie diese Funktionalität, um auf thalys.com navigieren zu können.

Wegen Bauarbeiten auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in den Niederlanden entfällt die Verbindung zum Bahnhof Schiphol.

Der Bahnhof Schiphol ist dann nur über inländische Züge ab Rotterdam erreichbar. Für die Fahrt nach Paris, Brüssel oder Antwerpen ist daher ein Ticket von Rotterdam erforderlich. Mit einem Ausdruck Ihrer Buchungsbestätigung, die als Fahrschein gilt, gelangen Sie dann kostenlos von Rotterdam nach Schiphol.

Wir bitten um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Ihr Team von Thalys International

Rotterdam wählen

Wegen Bauarbeiten auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in den Niederlanden entfällt die Verbindung zum Bahnhof Schiphol.

Der Bahnhof Schiphol ist dann nur über inländische Züge ab Rotterdam erreichbar. Für die Fahrt nach Schiphol ist daher ein Ticket bis Rotterdam erforderlich. Mit einem Ausdruck Ihrer Buchungsbestätigung, die als Fahrschein gilt, gelangen Sie dann kostenlos von Rotterdam nach Schiphol.

Wir bitten um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Ihr Team von Thalys International

Rotterdam wählen

 
 
 
Reiseziele 

Eine gute Idee zum Ausprobieren?

Praktische infos

Spaceinvaders

Paris

www.space-invaders.com


Wird dieser Reisetipp zu Ihrem Favoriten? Klicken Sie auf das Herz, um ihn in Ihren Reiseführer zu legen.
Meinem Reiseführer hinzufügen Bereits von 11 hinzugefügt

Seit 15 Jahren versieht der Pariser Straßenkünstler Invader die Stadt mit kleinen Mosaiken. Die vom gleichnamigen Videospiel inspirierten Space Invaders setzen sich überall in der urbanen Landschaft fest.

Heimliche Kunst


Der Künstler hat nur eine Regel: er muss anonym bleiben. Im Geheimen erobert er somit die ganze Welt. Dieser Streetart-Verrückte kreiert nur Einzelstücke! Nirgendwo und überall auf den Mauern der großen Metropolen verteilt, würdigen seine Mosaiken das Videospiel der achtziger Jahre: Space Invaders. Als Mosaiksteinchen gegenständlich geworden, werden die Pixel lebendig. Bis heute: 50 Städte befallen, über 1 Million Mosaiksteinchen verlegt und fast 3000 Space Invaders, davon alleine 1000 in Paris.

Paris ist erobert!


Invader greift die französische Hauptstadt in den 90er Jahren an. In diesem Sommer hat er sein tausendstes Pariser Mosaik in der Künstlerkooperative Générale in der Avenue Parmentier im 11. Arrondissements verlegt. Auch wenn einige Werke verschwunden sind, bleiben immerhin noch 927 versteckte Mosaiken in ganz Paris… Gar nicht so einfach, sie ausfindig zu machen, denn sie tarnen sich im städtischen Umfeld. Hilfe können Sie sich auf seiner Seite zur Ortung und in den zahlreichen Fanblogs holen, die seine Invasion mit Karten und Fotos dokumentieren. Eine originelle Art und Weise, die Hauptstadt zu besichtigen.



Brigitte, 39 Jahre MAMI & GENUSSMENSCH

Auch als Mutter halte ich nichts von Konventionen, und ich liebe die kosmopolitische und weltoffene Seite meiner Heimatstadt Paris. Ob Ausstellungen, Spaziergänge oder Ausflüge mit Kindern – ich zeige Ihnen, wo Jung und Alt herzlich und mit offenen Armen empfangen werden. Mein besonderes Merkmal: Mein Naschkatzen-Radar trügt nie, und so nehme ich systematisch Kurs auf die besten Tartes au Citron in ganz Paris.

Sie können auch gerne ...


Schicken Sie diesen Artikel an einen Freund
Ihr Name und Vorname
Ihre E-Mail
Ihre Freunde 'E-Mails
Nachricht
Tipps für Reisen
 
0 Meine Favoriten
Finden Sie Ihre Lieblings-Artikel in Ihrem Reiseführer der Favoriten. Wenn Ihr Reiseführer fertig ist, drucken Sie ihn aus oder tragen Sie ihn ein.
Finden Sie Ihre Tipps auf der Karte
Tipps für Paris
Vorteile und Ermäßigungen
Praktische infos

Ihr zukünftiger Aufenthalt