Javascript ist in Ihrem Browser derzeit nicht aktiviert.
Bitte aktivieren Sie diese Funktionalität, um auf thalys.com navigieren zu können.

Wegen Bauarbeiten auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in den Niederlanden entfällt die Verbindung zum Bahnhof Schiphol.

Der Bahnhof Schiphol ist dann nur über inländische Züge ab Rotterdam erreichbar. Für die Fahrt nach Paris, Brüssel oder Antwerpen ist daher ein Ticket von Rotterdam erforderlich. Mit einem Ausdruck Ihrer Buchungsbestätigung, die als Fahrschein gilt, gelangen Sie dann kostenlos von Rotterdam nach Schiphol.

Wir bitten um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Ihr Team von Thalys International

Rotterdam wählen

Wegen Bauarbeiten auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in den Niederlanden entfällt die Verbindung zum Bahnhof Schiphol.

Der Bahnhof Schiphol ist dann nur über inländische Züge ab Rotterdam erreichbar. Für die Fahrt nach Schiphol ist daher ein Ticket bis Rotterdam erforderlich. Mit einem Ausdruck Ihrer Buchungsbestätigung, die als Fahrschein gilt, gelangen Sie dann kostenlos von Rotterdam nach Schiphol.

Wir bitten um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Ihr Team von Thalys International

Rotterdam wählen

Reiseziele

Thalys, der Partner

Museum der jüdischen Kunst und Geschichte

Ausstellung René Goscinny „Au-delà du rire“

Praktische infos

Musée d'art et d'histoire du Judaïsme71
rue du Temple
75003 ParisFrankreichTel : 00 331 01 53 01 86 6

https://www.mahj.org/en


Wird dieser Reisetipp zu Ihrem Favoriten? Klicken Sie auf das Herz, um ihn in Ihren Reiseführer zu legen.
Meinem Reiseführer hinzufügen Bereits von 12 hinzugefügt

Vom 27. September 2017 bis zum 04. März 2018

Ihre Ermäßigung

Eintrittspreis von 5 € (statt 8 €) für die Ausstellung.

Legen Sie für diese Ermäßigung Ihre Thalys-Fahrkarte oder die E-Mail mit Buchungsbestätigung (Ticketless) an der Museumskasse vor.

Ausstellung über René Goscinny: „Au-delà du rire“

Anlässlich des 40. Todestages von René Goscinny präsentiert das Museum der jüdischen Kunst und Geschichte in Zusammenarbeit mit dem Institut René Goscinny die erste dem Co-Autor von Asterix und dem Kleinen Nick gewidmete Retrospektive. Die Ausstellung vereint über 200 Werke, darunter Original-Drehbücher und Comicseiten sowie unveröffentlichte Dokumente aus Goscinnys Archiven. Sie dokumentiert den beeindruckenden Werdegang des Sohnes einer jüdischen Immigrantenfamilie aus Polen und der Ukraine, der 1926 in Paris geboren wurde.

 

Das Museum
Das in einem Stadthaus aus dem XVII. Jahrhundert befindliche Museum der jüdischen Kunst und Geschichte präsentiert eine riesige Kollektion über das Judentum in Europa und im Mittelmeerraum, von der Antike bis heute. Mit der Kollektion, die zu den schönsten weltweit zählt, werden Kultgegenstände, Manuskripte, Textilien und einzigartige Dokumente über die Dreyfus-Affäre ausgestellt. Sie ist eine der Hauptetappen auf dem künstlerischen Parcours durch das Marais-Viertel.


Sie können auch gerne ...

Tipps für Reisen
 
0 Meine Favoriten
Finden Sie Ihre Lieblings-Artikel in Ihrem Reiseführer der Favoriten. Wenn Ihr Reiseführer fertig ist, drucken Sie ihn aus oder tragen Sie ihn ein.
Finden Sie Ihre Tipps auf der Karte
Vorteile und Ermäßigungen
Praktische infos

Ihr zukünftiger Aufenthalt


Schicken Sie diesen Artikel an einen Freund
Ihr Name und Vorname
Ihre E-Mail
Ihre Freunde 'E-Mails
Nachricht