Störung wird geladen

Mehr

Annäherung Eurostar - Thalys: Mitteilung unseres CEO

Liebe Kundinnen und Kunden,

 

seit  ihrer Gründung verfolgen Eurostar und Thalys dasselbe Ziel: Die Europäer über die Grenzen hinweg verbinden. In diesem Sinne haben Eurostar und Thalys in den letzten 25 Jahren zur Revolution des Personenverkehrs in Europa beigetragen: Nie zuvor konnte man so schnell und so einfach von einem Stadtzentrum zum anderen in fünf verschiedenen Ländern gelangen.  

Ihre Wünsche sind immer unsere Antriebsfeder gewesen und haben die Gestaltung unseres Reiseangebotsständig verbessert. Nie zuvor haben Sie sich ausdrücklicher für eine stets nachhaltigere Mobilität ausgesprochen. Heute morgen haben unsere Muttergesellschaften ihr Projekt bekanntgegeben, Eurostar und Thalys zu verbünden. Wir senden Ihnen anbei unsere diesbezügliche Pressemitteilung, in der wir den Wunsch äuβern, gemeinsam ein ökologisch verantwortliches Hochgeschwindigkeitsangebot zu entwickeln, welches in Zukunft noch mehr Alternativen zum Flug- und Straβenverkehr bieten kann. Alternativen, die innovativ, komfortabel und auf jeden Kunden zugeschnitten sind. Ein Angebot, das auf erneuerbare Energien, vereinfachte internationale Strecken, attraktive Tarife, ein gemeinsames Treueprogramm und auf Reiseservices baut, die kulturell vielfältig, ansprechend und ganz auf Sie zugeschnitten sind.

Mit diesem Ziel vor Augen, haben wir noch eine lange und spannende Strecke vor uns. Die Modalitäten dieser Annäherung liegen keineswegs fest und werden die Einbeziehung aller Parteien erfordern. Thalys wird mit seiner ganzen Energie und seinem Servicefokus zum Gelingen dieses Projekts beitragen. Dieser Weg wird seine Zeit brauchen, denn wir möchten Ihnen nach wie vor die besten Lösungen geben können.
Unsere Bestrebungen werden viel Zeit und Arbeit verlangen. Wir werden zunächst alle Genehmigungen einholen müssen, damit die Annäherung unserer Unternehmen überhaupt starten kann. Es wird, aus vielerlei rechtlichen und operationellen Gründen, nicht zu einer Konvergenz zwischen unseren Unternehmen kommen, solange dieser Prozess nicht abgeschlossen ist. Wir hoffen dennoch, dass Sie die bevorstehenden Änderungen begrüβen, auch wenn Sie sich zunächst noch viele Monate in Geduld üben müssen. :-)

Wir werden Sie regelmäβig auf dem Laufenden halten, insbesondere über unsere News-Rubrik weiter unten. In der Zwischenzeit bieten wir Ihnen unverändert unseren besten Service und wünschen Ihnen eine schöne Zeit an Bord unserer Züge!

 

Herzlichst

Bertrand Gosselin, CEO Thalys